Erotische Exotische  
 MÄNNERKLAMOTTEN
ViSdP
E-Mail-Kontakt
GÄSTEBÜCHER
Fortsetzung im BUCH  
 Vorsicht Frau! Das eisk...
MÄNNLICHE EROTIK  
 MÄNNLICHKEIT
Männlichkeit, Geltung,  
 Ausstrahlung, Flucht
BLICKE der FRAUEN   
 auf Hintern, Hände, Po, ...
Interpretation, Kritik zur  
 Untersuchung der Blicke
Der FAVORIT der  
 FRAUEN beim Glotzen
Der Mann als Anzugtyp  
 ist spießig, langweilig
Schönling in Badehose 
 und  MUSKELPOSE
MÄNNERTYP:  
 Der Stadtneurotiker
MÄNNERTYP:  
 Der GRUNGE -BOY
FAZIT:
HIER KOSTENLOS  
 WEITER LESEN

MÄNNLICHKEIT und erotische KLAMOTTEN ist NICHT gleich SCHWUL!!!

EROTIK IST NICHT GLEICH WEIBLICHKEIT !!!
WAS KÖNNTE ABER MÄNNLICHE EROTIK (Männlichkeit)  SEIN ???

Brainstorming, Themeneingrenzung, Stichworte:männliche, Männlichkeit, Erotik, Weiblichkeit, schwul, Erotic, Medien, erotisch, Männer, Körper, Klamotten, Wirkung, Verhalten, Reaktion, erotische, souverän, gestalten, Umgebung, erotischen, Panik, Gesellschaft, Möglichkeiten, Sachen, Buch, Gestaltung, Verfügung, interessant, Tätowierungen, Motive, Körpermalerei, aufmotzen, aufgemotzt, Vorteile, optisch, optischen, erotische, männlich, Mann, billig, Kleidung, Kleider, günstig, erotisch, geil, Hintern, Arsch, Bauch, Figur, Brust, Tattoo, Motive, cool, selbst, gestalten, Entwurf, Gestaltung, Verhalten, schwul, Bauchnabel, Leder, Augen, Mode, Wirkung, Blicke, Blick, Fluchtreaktion, Anzug, Krawatte, Schlips, langweilig, Design, exotisch, Männerklamotten, Kohle, Geld, anschaffen,  Frauen, Frau


LEUTE! Jetzt GLEICH das “MAENNERBUCH” für WEINACHTEN BESTELLEN!
KURZ davor könnte das Buch evtl. zu spät ankommen! :-(  
Ganze 10 Euro !!! Inkl. Versand !!! Siehe weiter unten !

Falls Du über Suchmaschinen, oder andere Umwege hier reingestolpert bist und nichts von meinem Buch: VORSICHT FRAU!!! DAS EISKALTE GESCHLECHT (“DEM BUCH” für alle Männer die endlich wissen wollen was wirklich zwischen Mann und Frau vor sich geht)  weißt, dann bitte ich Dich dringend vor jedem Weiterlesen an dieser Stelle  zumindest die Homepage unter:

www.vorsicht-frau.de
www.das-eiskalte-geschlecht.de

+
LETZTE WARNUNG!!!

zu lesen!!! Möchte es vermeiden irgend jemandem auf den Schlips zu treten! Nicht nur meine Ansichten haben sich als sehr brisant erwiesen. Auch meine Ausdrucksweise bewegt sich des öfteren im Bereich einer -gelinde gesagt- derben Stammtischsprache.

SPRACHLICH ETWAS ENTSCHÄRFTER INHALT aus der Sammlung:

“Vorsicht Frau! Das eiskalte Geschlecht

D.h.: Im Buch ist F***** Schimpfwort für Frauen!!!

EROTIK IST NICHT GLEICH WEIBLICHKEIT !!!
WAS KÖNNTE ABER MÄNNLICHE EROTIK SEIN ???

 Während wir an den Medien, bestenfalls mit vereinten Kräften etwas dahingehend ändern könnten, daß auch erotische Männer auf die Bildschirme und in die Zeitschriften kommen, haben wir es selbst in der Hand, uns aufzumotzen.

 Wie schon in den Medienkapiteln (ab www.gleichberechtigungsbewegung.de) betont, können und wollen wir es den  Mädchen keineswegs verbieten, uns ihre geilen Leiber vorzuführen. Und sie haben das schon seit langem für sich zu Nutze gemacht, sich aufgemotzt zu präsentieren. Die Vorteile in fairer Weise zu nutzen, dagegen wäre ja auch nichts einzuwenden. Tatsache ist aber, daß sie die optischen Mittel, die der weiblichen Attrappe zuzurechnen sind, oft mißbrauchen. Gerade auch dadurch sind sie in der Lage uns als die Schweine, "die immer nur das Eine wollen" hinzustellen, um uns damit gründlich zu erpressen und an der Nase herumzuführen. Natürlich können sie auch nichts dafür und können auch gar nicht verstehen, wieso eine Frau nicht zu ihrem Körper stehen können soll und sie sind ja auch so unschuldig und, und, und, ... . Die ganze Scheiße möchte ich an dieser Stelle nicht nochmal breittreten. Ich sage nur eines:

Das einzig wirkungsvolle Mittel gegen weiblich erotische Anschläge ist:

sich als Mann auch geschickt aufzumotzen!

 Dabei mußt Du selbst mit einem aggressiven Verhalten von aufgemotzten Ziegen rechnen, die Dir über den Weg laufen, wenn Du aufgemotzt vor ihnen auftauchst. F***en fühlen sich nicht selten in ihrer ureigensten Macht angegriffen, urplötzlich hilflos, oder so ähnlich wie durch nachäffen lächerlich gemacht. Näher beschreiben möchte ich diese Reaktion nicht, schon allein deswegen, weil die Vorteile eines erotisch gekleideten und gestalteten Mannes weit überwiegen!

 Nur noch ein Beispiel für eine billige Reaktion einer genauso billigen F***:

 Es waren böseste Blicke, von einer möchtegernunwiderstehlichen F***, in den wenigen Sekunden eines zufälligen Entgegenlaufens. Das Ganze war der reinste Witz. Sie kam mir voll aufgemotzt und mit dem "Marilyn-Wiegeschritt" entgegen. Voll von sich überzeugt, oder abgelenkt, hatte sie mich wohl erst wenige Meter vor dem direkten aneinander vorbeilaufen registriert. Sie hatte wohl vor, mich wie Schwänze schon immer, vollkommen zu ignorieren. Aber dann hat sie´s plötzlich doch mitgekriegt "was" ihr da entgegenkam. Ich war so aufgemotzt, wie wohl Männer bei uns leider nicht so bald frei herumlaufen werden. Das hatte ich schon vor einiger Zeit im Rahmen von Tests gemacht, bei denen ich Extreme in erotisch männlichem Aufmotzen ausprobierte.

 Den Gesichtsausdruck der F*** in den Augenblicken, als sie mich dann doch anschauen mußte, kann ich Dir nicht vernünftig beschreiben. Aber sehr souverän sah das nicht aus. Dafür aber aggressiv. Sie hatte dann kurz vor mir den Kopf abgewendet und fluchte -was für mich Unverständliches- vor sich hin. Gerade, bei solchen heftigen Reaktionen, habe ich schnell gelernt sowas auch zu genießen. Eine Freundin sagte mir mal, daß sie bei sowas demonstrativ die Nase bis zur Decke hochgehen läßt, was ich persönlich allerdings auch für nicht besonders souverän halte. Aber! Auf jeden Fall schwebte ich erhobenen Hauptes und mit dem gleichen angewiderten Blick an der F*** vorbei. Ich fühlte mich dabei eigentlich geil, obwohl es seinerzeit doch ungewohnt war, zu erleben, wie sehr eine Ziege sich persönlich angegriffen fühlt, wenn auch ein "Nichts", dem man den Namen Mann gegeben hat, es wagt sich auch erotisch zu gestalten.

 Und! Lach mich bitte nicht aus! Ich war stolz auf mich, es geschafft zu haben innerlich nicht zusammenzukrachen, und womöglich buckelnd den Schwanz einzuziehen. Ich fühlte mich total erleichtert, wie nach einem jahrelangen Ringe, um die erotische, männliche Anerkennung, die uns offensichtlich aberkannt wird.

 Obwohl ich tierisch erschrocken war, hatte es mir nachträglich eine große Portion Schadenfreude beschert. Geil war´s, eine dieser eingebildeten Drecksf***en, mit ihren eigenen, aggressiven, heimtückischen und hinterhältigen Waffen, voll vor die selbstherrliche Fresse gestoßen zu haben.

 Eine derart aggressive Haltung gegenüber erotisch betonten Männern ist aber eher selten und wie schon erwähnt, meist nur von aufgemotzten und sehr wahrscheinlich noch dazu dümmlichen F***en. Dennoch möchte ich diesem, meines Erachtens unnatürlichen Verhalten, das bei Weitem nicht nur mit Neid erklärbar ist und gelegentlich über das weit verbreitete Lästern hinausgeht, einen Namen geben. Diese Verhaltensweise, die in abgeschwächter Form doch bei gar nicht so wenigen F***en zu beobachten ist, soll folgendermaßen heißen:

Anti-Erotische R eaktion (AER)

Meine Abwehreinstellung und Gegenreaktion soll unter dem folgenden Motto stehen:

Die Parole heißt: "Und jetzt erst recht !!!"

 Ich möchte Dich noch etwas in dieser Richtung vorbereiten. Vor allem am Anfang, wenn in Deiner Umgebung alle Mannsbilder grau in grau bzw. jeansblau in jeansblau herumlaufen, ist es nicht ganz einfach, weil man schon mit kleinsten erotischen Mitteln bereits heftig auffällt.

 In der Anfangszeit des Minirocks und der Stöckelschuhe hatten aber die Mädels auch mit allen möglichen und unmöglichen Vorurteilen, bis hin zu dem Ruf einer Hure, Schlampe und hinterherpfeifenden Böcken zu kämpfen. Und dennoch waren sie die Begehrten und die Beneidenswerten. Auch wir werden, sobald wir anfangen uns erotisch zu kleiden, mit mindestens der gleichen Scheiße zu kämpfen haben. Unter schwierigen Umständen und als Einzelkämpfer, werden wir sehr vorsichtig sein müssen wieviel erotische Mittel wir einsetzen, um die AER, sowohl von Männern, als auch einigen Weibern, nicht zu heftig ausfallen zu lassen. Wir werden auch mit dem ständigen Vorwurf, wir wären schwul, zu kämpfen haben.

 Nur keine Panik kann ich dazu nur sagen. Es wird sich sehr schnell legen, wenn Du den Mut und die Kraft aufbringst, es über längere Zeit durchzuhalten. Du kannst ja auch erstmal mit erotischen Kleinigkeiten anfangen, um Dich erstmal etwas umstellen zu können. Und denk bitte dran, gerade wenn Du Dich erotisch gestaltest. Auf keinen Fall buckeln. Das wäre dann in den Augen der "Billigen" ihr Sieg!!! Während, wenn Du durchhältst, sich in Deiner Umgebung ziemlich schnell die Gemüter beruhigen werden. Deine Gesellschaft wird dann, nach und nach, sowohl für Frauen, als auch für Männer begehrt sein. Und schon ziemlich am Anfang wird es auch Leute (männlich und weiblich) geben, die Dich Deines Mutes wegen anhimmeln werden. Und das macht dann das Ganze leichter.

 Nebenbei: Da möchte ich auf das u.U. fehlende Selbstwertgefühl Deinerseits, in Zusammenhang mit der "männlichen Ausstrahlung", zu sprechen kommen. Dieser Mut zu "Erotischem" wird Dir nach außen eine recht selbstbewußte Erscheinung verleihen, auch dann, wenn Dir eigentlich selbst eher zum heulen zumute wäre. Daß es vielleicht der Mut der Verzweiflung ist, brauchst Du ja keinem/r auf die Nase zu binden. Und gerade wenn Du eigentlich nichts mehr zu verlieren hast, raffe Dich auf und schlag mit erotischen Mitteln zurück "So ganz für Dich selbst"!!!. Du wirst dadurch auch schnell lernen Deinen Körper und Dein Geschlecht zu akzeptieren (bzw. beginnen gezielt was dafür zu tun). Mit allen seinen Stärken und Schwächen !!!

F***en heißen, bei weitem, auch nicht alle Claudia Schiffer!

Ganz im Gegenteil!!!

Am besten wäre es, wenn Du von Anfang an Freunde und/oder Freundinnen als Verbündete findest (Machen F***en ja auch!). In deren Begleitung kann Dir kaum irgendwer was anhaben.

 Und eines kann ich Dir versprechen. Du wirst schon bald auf die Wirkung der erotischen Klamotten gar nicht mehr verzichten wollen.

 Es ist einfach affentittengeil wie man sich dabei fühlt und wie sich ungeahnte Möglichkeiten in alle Richtungen auftun.

 Leider weiß ich jetzt schon, daß ich mich auch in diesem Kapitel auf wenige Sachen beschränken muß. Aber ich verspreche Dir, daß sie äußerst wirkungsvoll sind und Du hast es sofort und selbst in der Hand, Dir die Vorteile zu holen. Außerdem werden schon die Mittel, die ich noch hier in diesem Buch unterbringen kann, "wenn wir Pech haben" und wir in Medien und Gesellschaft keine Veränderungen -hin zu erotisch männlicher Gestaltung- erzielen, weit in das dritte Jahrtausend zeigen. Mit anderen Worten kannst Du Dich bereits mit den hier vorgeschlagenen Sachen vergleichsweise heftiger aufmotzen, als das der schlimmste weibliche Christbaum könnte! Ich werde Dich darauf hinweisen, wann Du die Wirkung eines Minirocks, mit Stöckelschuhen und zusätzlicher Kampfbemalung bereits erreicht hast. Und das ist leider heutzutage wirklich mit wenigen Kleinigkeiten bereits der Fall!!!

 Gerade bei der erotischen Gestaltung eines Mannes möchte ich ganz besonders betonen, daß Du das Wissen darüber, aber am besten auch das ganze Buch, nur Männern zur Verfügung stellen solltest. Behandle es zusammen mit Deinen Freunden wie einen supergeheimen Schatz, von dem Frauen nicht mal was ahnen dürfen.

  Versuch bloß nicht, Dich damit interessant zu machen, die erotischen Mittel auch Frauen unnötig beizubringen. Es sind die allerletzten Möglichkeiten auch einen Mann erotisch zu gestalten. Es war wirklich ein hartes Stück Arbeit überhaupt noch Sachen zu finden, die möglichst nicht weiblich bzw. nicht zu schwul wirken. Die F***en haben sich nämlich im Laufe der letzten Jahrzehnte praktisch alles unter den Nagel gerissen und damit wirkt eben alles was nur einen Hauch Erotik darstellt schlichtweg weiblich. Z.B. sind sie bereits dabei die letzten beiden männlichen Symbole: Tätowierungen (ursprünglich von den schweren Motorradjungs und den Seefahrern verwendet) und Nietenhosengürtel auch noch für sich zu erobern. Und wenn man(n) dann etwas zurückerobern will - siehe Ohrringe - dann kann sich ein Mann bestenfalls paar runde Drahtringe ins Ohr machen und sobald was herunterhängt wirkt das schon wieder wie bei einer Tunte!!! Wir haben eben schon viel zu lange untätig zugeschaut und uns alles abjagen lassen!!!

Nebenbei: Vorsichtshalber möchte ich Dir schon an dieser Stelle von Tätowierungen gründlich abraten! So schön sie auch am Anfang ausschauen mögen. Spätestens nach wenigen Jahren schauen sie glatt zum kotzen aus und man kriegt sie nicht mehr weg. Abgesehen davon gibt es kein Motiv, das eine Ewigkeit interessant bleibt. D.h. keineswegs, daß ich nicht von der optischen Wirkung von solchen Farbtupfern überzeugt wäre. Aber es würde vollkommen genügen, wenn wir welche zur Verfügung haben würden, die gerade mal ein Wochenende heil überstehen. Da sind die "Kinderabziehbilder" zwar eine gewisse Möglichkeit, aber ich habe noch keine ernstzunehmenden Motive gesehen. Außerdem gefällt mir das Gepappe nicht so besonders. Sowas ähnliches wie Körpermalerei, die man in einfacher Weise und ausreichend "perfekt" selbst machen könnte, müßte es sein. Ich habe auch schon ähnliches gesehen. Aber insgesamt hatte ich bisher nicht die Zeit mir das alles genauer anzuschauen. Selbst habe ich auch schon einiges auf diesem Gebiet ausgetüftelt, aber ich bin für dieses Buch damit nicht fertig geworden. Sollte mir ein Überleben als Schriftsteller vergönnt sein, werde ich noch darüber berichten. In diesem Zusammenhang suche ich auch nette Motive oder Techniken für die Zukunft. Wer dazu selbst was entwerfen kann (nicht abgekupfert, das gibt sonst unnötigen Ärger!) sollte mir das Ganze unter Stichwort: "Tattoomotiv"/"Tattootechnik" (als Farbkopie), mit beigefügtem, frankiertem Rückumschlag zuschicken. Sollte ich in dieser Richtung aktiv werden, winken Moneten.

 Und eines kann ich Dir auch noch verraten. Wenn Du ihnen die erotischen Mittel, die Du ja selbst einsetzt, verrätst, wirst Du Dich ins eigene Fleisch schneiden. Aus meiner Erfahrung heraus wird sich die Wirkung, des damit Reinschleimens, sogar umkehren und Du hast Dir selbst alles kaputt gemacht. Hinterher brauchst Du mir nicht damit zu kommen, ich hätte Dich nicht vorgewarnt. Ich kann Dir sogar sagen, was als erstes passieren wird. Sie werden sich über Deine selbstaufgemotzten Klamotten, hinter Deinem Rücken, lustig machen. Und das nicht zu knapp, auch wenn sie nicht so bescheuert sind, es Dir auf die Nase zu binden! Sorry für meine Härte! Gerade am Anfang, wo es sowieso nicht so leicht ist sich umzustellen, solltest Du Dir das auf jeden Fall ersparen.

 Am besten: "das hat Dein(e) Cousin(e), Deine Exfreundin, ... Dir gemacht". Wenn Du dann mit neuen Teilen auftauchst, dann war er/sie halt mal wieder zu Besuch! Nach einer mehrwöchigen Phase, in der Du die erste innere erotische Selbstverständlichkeit und nach Außen das "Männlich Erotische Comming Out" (MECO) gut überstanden hast, kannst Du, wenn´s unbedingt sein muß, Dein weibliches Umfeld mal kritischer austesten, wie es auf Deine "Selbstgestaltung" reagiert. Du könntest mal erwähnen, daß Du die eine oder andere Kleinigkeit selbst gemacht hast, weil Du sie irgendwo gesehen hast oder sie Dir jemand beigebracht hat. Dann aber am besten selbstbewußt. Keine Panik, sie werden Dich nicht für einen Weichling oder für schwul halten, nur weil Du an Deinen Klamotten rumbastelst.

 Und wenn sie die Beine mal breit gemacht haben, kannst Du Ihnen ja auch mal ne Kleinigkeit mitgestalten. Diese Reihenfolge finde ich voll in Ordnung. Aber mach Dich nicht zum Affen. Wenn´s schon sein muß und Du möchtest das Ganze unbedingt auch zum Kennenlernen einsetzen, können sie beim Basteln dabei sein. Aber zeig derjenigen nur wie es funktioniert, und wenn sie am Werk ist, (oder besser noch davor, bei den Verhandlungen dazu) geh voll Suppe ran an die Buletten. Wenn sie Zicken macht, schmeiß sie in hohem Bogen raus.


Dieses BUCH ist das absolut einzigartigste GESCHENK zu WEIHNACHTEN / GEBURTSTAG für einen JUNGEN (ab 18) / MANN !!!

Supereinfach bestellt! NUR 10 Euro auf´s Konto überweisen (z.B jetzt online?): NUR die ERSTEN 100 !
Demian v.Hesse BLZ 76050101 Sparkasse Nbg  Konto: 2849881  Verwendungzweck= Deine Anschrift! FERTIG!
!!!TIP:
Markiere und kopiere die “online Überweisungsbestätigung” und schick sie mir per Mail zu und ich packe “Dein Buch” sofort ein! Lieferzeit ca. 3 Tage! Bitte an: vorsichtfrau@aol.com  Thema: Bestellung! Hier auch direkter Kontakt zu mir! Wenn´s mal eilt! Bin fast täglich online! Kommt mir aber bitte nicht alle 3 Wochen vor Weihnachten an!

Oder: 10 EuroSchein in einen Briefumschlag an: ---Demian v. Hesse ---- 91040 Erlangen ---- Postfach 270121----
Absender nicht vergessen! Deutlich in Druckbuchstaben! Das war´s auch! Nichts mehr dazu! Fertig!

Normale Lieferzeit für Überw. 2 für Brief 3 Wochen! UND! Du schenkst nicht nur ein “billiges” Buch! Wenn “er” es gründlich ließt, rettest Du seine “männliche Selle”!!! :-) Das ist ein Versprechen! Und was ist mit Deiner? AKTUELLER PREIS Bestellung  per Nachname...--> www.das-buch-fuer-den-mann.de (anklicken)
 

Hat Dir das, was Du hier auf dieser Seite gelesen hast, gefallen???

Wenn ja, markier und kopier doch mal den ganzen Inhalt dieser Seite,  einschließlich den Angaben zu Startseite, Letzte Warnung bzw. wo das Buch erhältlich ist und klatsch den Mist in eine E-Mail! Als Empfänger einfach  alle in Deinem Adressbuch! Wäre doch ne verdammt gute Gelegenheit wieder mal was von sich hören zu lassen und du hättest auch ein großen Beitrag dazu geleistet, daß sich die Kacke zwischen den Geschlechtern zum besseren wendet!!!