Erotische Exotische  
 MÄNNERKLAMOTTEN
ViSdP
E-Mail-Kontakt
GÄSTEBÜCHER
Fortsetzung im BUCH  
 Vorsicht Frau! Das eisk...
MÄNNLICHE EROTIK  
 MÄNNLICHKEIT
Männlichkeit, Geltung,  
 Ausstrahlung, Flucht
BLICKE der FRAUEN   
 auf Hintern, Hände, Po, ...
Interpretation, Kritik zur  
 Untersuchung der Blicke
Der FAVORIT der  
 FRAUEN beim Glotzen
Der Mann als Anzugtyp  
 ist spießig, langweilig
Schönling in Badehose 
 und  MUSKELPOSE
MÄNNERTYP:  
 Der Stadtneurotiker
MÄNNERTYP:  
 Der GRUNGE -BOY
FAZIT:
HIER KOSTENLOS  
 WEITER LESEN

Der "EROTISCHE" MÄNNERTYP der sich als FAVORIT beim geilen GLOTZEN der FRAUEN herausgestellt hat !!!

Der EROTISCHE FAVORIT, MANN auf den FRAUEN
gaffen müssen !!!

Brainstorming, Themeneingrenzung, Stichworte: Favorit, Mann, Frauen, glotzen, gaffen, Männertyp, erotische, geilen, Männer, Artikel, Frau, gefiel, Blick, Typen, Würde, erotische, Leder, cool, Wirkung, wirklich, männlich, Gesicht, Augen, Gesichtsausdruck, Hände, Blicke, wichtig, Getue, Modells, Natürlich, Brust, Bauchnabel, Warzen, Kopf, Lenden, breite, Schultern, Prozent, dämlich, Bedürfnis, Beweis, schauen, öffentlich, deutlich, Sekunden, Tattoo, Tatsache, Versuchkarnickel, überzeugt, Tabu, Tabuzone, Brille, Rückansicht, Schulterbereich, Bock, Befragungen, Arsch, persönlich, Kritik, Fotos, Erklärung, Haare, Brustwarzen, Schulter, Blick, erotische, Klamotten, billig, Erotik, Ausstrahlung, Kleidung, Kleider, günstig, erotisch, geil, Hintern, Arsch, Bauch, Figur, Tattoo, Motive, selbst, gestalten, Entwurf, Gestaltung, Verhalten, schwul, Augen, Mode, Fluchtreaktion, Anzug, Krawatte, Schlips, langweilig, Design, exotisch, Männerklamotten, männlich


LEUTE! Jetzt GLEICH das “MAENNERBUCH” für WEINACHTEN BESTELLEN!
KURZ davor könnte das Buch evtl. zu spät ankommen! :-(  
Ganze 10 Euro !!! Inkl. Versand !!! Siehe weiter unten !

Falls Du über Suchmaschinen, oder andere Umwege hier reingestolpert bist und nichts von meinem Buch: VORSICHT FRAU!!! DAS EISKALTE GESCHLECHT (“DEM BUCH” für alle Männer die endlich wissen wollen was wirklich zwischen Mann und Frau vor sich geht)  weißt, dann bitte ich Dich dringend vor jedem Weiterlesen an dieser Stelle  zumindest die Homepage unter:

www.vorsicht-frau.de
www.das-eiskalte-geschlecht.de

+
LETZTE WARNUNG!!!

zu lesen!!! Möchte es vermeiden irgend jemandem auf den Schlips zu treten! Nicht nur meine Ansichten haben sich als sehr brisant erwiesen. Auch meine Ausdrucksweise bewegt sich des öfteren im Bereich einer -gelinde gesagt- derben Stammtischsprache.

SPRACHLICH ETWAS ENTSCHÄRFTER INHALT aus der Sammlung:

“Vorsicht Frau! Das eiskalte Geschlecht

D.h.: Im Buch ist F***** Schimpfwort für Frauen!!!

"Der Favorit"

So wurde der Ledertyp in dem Artikel bezeichnet, weil er den meisten Frauen am besten gefiel. Kein Wunder, wenn man die anderen Typen anschaut! Dennoch würde auch ich den Ledertypen nicht nur dem Aussehen nach, sondern auch was die erotische Kleidung angeht, mit der Note "1" bewerten. Obwohl ich dazu sagen muß, daß das Ganze keineswegs Leder sein muß. Ganz im Gegenteil! Da gibt es auch wirkungsvollere Möglichkeiten. Dazu sind meine Vorschläge mit großer Wahrscheinlichkeit besser und billiger. Leder und in der Masse, wie es an diesem Typen auftaucht, könnte im Alltag dem akzeptierteren Jeansstoff bzw. Stoffen gegenüber mehr Vorurteile hervorrufen und damit in der erotischen Wirkung etwas unterlegener sein.

 Der blonde Typ sieht wirklich nicht schlecht aus, ist idealerweise wohl zwischen 25-30 Jahre alt. Er ist gut gebaut, aber bestimmt kein Fitneßstudioeiweißhengst und wirkt männlich. Was die Pose angeht ist es eine sehr natürliche und gewohnte. Er steht mit beiden Daumen in den Hosentaschen da, hat ein nichtssagendes, aber eben ganz normales Lächeln in seinem Gesicht und schaut dem/r Betrachter/in direkt in die Augen. Dieser "normale" Gesichtsausdruck ist sehr wichtig, weil F***en in der Vergangenheit bisher noch nie wirklich mit männlichen Modellen konfrontiert worden sind und daher auf künstliches Getue äußerst ablehnend reagieren. Beim Fotografieren eines männlichen Modells entscheidet der Gesichtsausdruck oft über Gedeih oder Verderb einer Aufnahme!

 Das Leder ist von oben bis unten schwarz. Selbst am Handgelenk hat er ein schwarzes Lederband. Der Ledergürtel hat eine unauffällige Schnalle. Dafür ist sein Oberteil (Weste) ärmellos, ganz aufgeknöpft, so daß frau eine leicht behaarte Brust (ohne die Warzen) und den Bauchnabel kräftig zu sehen bekommt. An der linken Hand hat er einen großen silbernen Ring am Ringfinger. Im Gesicht könnte er einen Dreitagebart haben. Aber da der Typ blond ist, fällt der nicht unbedingt groß auf.

 Die Kommentare neben dem Foto zitiert: "Der Favorit"  "Die Eigenschaften cool, sportlich, provozierend, arrogant, sexy, männlich und lässigfrech wurden diesem gemäßigten Ledermacho unterstellt. Und was das Überraschende ist: Die Frauen stehen drauf." ... "Was haben die Frauen, die ihn zu ihrem Lieblingsmann erkoren, genau angeschaut? Ergebnis: Sie sahen noch öfter auf den Kopf, die "Blickhäufigkeit" erhöhte sich, so die Marktforscher. Und die Frauenaugen verweilen auch etwas länger im Lendenbereich. Die Unterschiede lagen zwar in einem Minimalbereich von +/- 5 Prozent. Aber so scheint es, Frauen ändern bei Sympathie schnell ihren üblichen Blickwinkel.

 So wie ich das sehe, haben sie es bei diesem Typen überhaupt nicht mehr ertragen, nicht "auf den Lendenbereich" hinzuschauen. Damit sind die 5% die Zeitdauer, die sie sich gerade noch erlauben, bevor es ihnen dann bewußt wird, was sie da tun, bzw. sich dann doch von der vielleicht danebensitzenden Befrager/in entdeckt fühlen!? Und "ahnungslos" heißt nun doch noch lange nicht bodenlos dämlich, wenn frau schon eine, angeblich ja nicht weiter auffällige Skibrille aufsetzen soll, an der ja nur "einige" "Käbelchen" hängen. Unter den Umständen hätten vielleicht Schimpansinnen nichts geahnt, aber so dämlich würde nun selbst ich F***en nicht bezeichnen. Dazu sind sie, was Nachäffen von irgendeinem Getue bzw. Gelaber, Affen nun wohl doch zumindest etwas überlegen. Ironie laß nach!!!??? Ich halt´s halt ab und zu nicht aus, nicht doch mal was abzulassen! Sorry!

 So gesehen, sind dann der angebliche Minimalbereich von 5% der absolute Beweis für ein starkes Bedürfnis dahin zu schauen, wenn das selbst unter den beschissenen Verhältnissen noch offensichtlich deutlich meßbar wurde.

 Weitere Zitate: "Ich schau´ dir in die Augen, Kleiner: Weil er der Lieblingstyp der Testfrauen ist, sehen die Frauen ihm tief in die Augen - immer wieder".

  Würde auf der freien Piste (was ja im Titel eigentlich angekündigt war!!!) -so gut wie keine- wagen!!! Was natürlich nicht heißt, daß dafür kein starkes Bedürfnis vorhanden wäre! Wenn sie´s, bei einem Mann in Fleisch und Blut überhaupt mal packen, haut es sie nach dem ersten 1-Sekunden-Blickkontakt volle Kanne nach hinten um! Da kann man förmlich hören, wie die Pumpe von 80 auf 280 hochschießt. Und das Adrenalin macht sich auch augenblicklich, an einer explosionsartig ansteigenden Nervosität, bemerkbar. Wer das auch nur einmal erlebt hat, weiß was ich meine!

 "Tattoos- find ich nicht gut? Glatt gelogen. Frauen schauen fasziniert hin"

 Obwohl ich der optischen Wirkung von Tattoos nicht widerspreche, kann ich mir nicht verbeißen, darauf hinzuweisen, daß man allein aus der Tatsache, daß jemand etwas heftig anschaut nicht zwangsläufig darauf schließen kann, daß es sich um Fasziniertheit handelt. Der Beweis wird selbst im Artikel geliefert. Der harmlose Stadtneurotiker hat nämlich einen Fleck auf seinem Pulli und der zieht auch sämtliche Blicke der Versuchskarnickel auf sich !!! Leute ihr macht´s euch wirklich etwas zu leicht!

 "Hände, selbst beringte, sind uninteressant. Nur ein Prozent ihrer Blickzeit widmeten die Frauen diesen hier (denen des Favoriten!)"

 Da muß ich glatt widersprechen! Die kurze Blickzeit genügt, um abzuchecken, ob sie passen. Setzt einmal den gleichen Typen euren Versuchskarnickeln vor und laßt schwarzen Dreck unter den Fingernägeln sichtbar werden und ihr werdet euch wundern. Aber auch einfach nur zu kleine Hände oder zu dünne Finger und kaum eine wird das noch übersehen. Und was die Ringe angeht, da täuscht ihr euch ganz bestimmt, und zwar gewaltig. Ich bin davon überzeugt, daß sie bei richtiger Auswahl eine ähnlich erotische Wirkung haben, wie die bei Frauen auch. In den keineswegs langen acht Sekunden sind aber die Versuchskarnickel natürlich mit den "entscheidenderen Geschlechtsmerkmalen" des Modells vollauf beschäftigt. Und das die Hände sich in der "Tabuzone" -wie ihr die Schwanzgegend bezeichnet- befinden, das steht auch in eurem Artikel (fairerweise erwähne ich auch, daß ihr das zum Bedenken erwähnt hattet):

  "Und die Brille brachte es an den Tag: Frauen trauen sich - wenn überhaupt- nur von hinten. Bei den Männern in Rückansicht wird immerhin dem Po zeitlich und was die Häufigkeit der Blicke angeht Interesse gewidmet (Zeit: 14,2 Prozent; Blicke: 17,2 Prozent), sogar ein wenig mehr als Armen und Schulterbereich. In der Vorderansicht ist der Lendenbereich nahezu ausgespart, eine Tabuzone."

 Und was die Blicke auf den Hintern angeht, ist das eine ganze Menge, und das v.a. bei der miserablen Auswahl der Männer und ihrer Klamotten. Und daß Arme und Schulterbereich für Mädchen äußerst wichtig sind, habt ihr auch festgestellt:

 "Aber nicht nur der Anfang wird beim Gesicht bzw. in der Rückansicht beim Kopf gemacht, insgesamt investieren Frauen obenherum überhaupt viel Zeit für ihre Blicke. Hat er breite Schultern? Das wollen Frauen wissen" Und da schreibt ihr an anderer Stelle: "Frauen beachten Po und Lenden wenig, sie behaupten das nur."

 Damit habt ihr in meinen Augen nun wirklich den Bock abgeschossen! Da haben die Frauen in den Befragungen voll recht. Und das reißt auch die mitgelieferte Argumentation dazu nicht mehr raus:

 "Die Wahrheit ist: Nur 8,5 Prozent der Frauen trafen mit ihrem ersten Blick den Po (zum Vergleich: erster Blick Kopf 31 Prozent, Brust 19 Prozent)"

 Hier in diesem Artikel mußte wohl nun mit aller Gewalt am Schluß dastehen, daß Mädels grundsätzlich bei Befragungen lügen! Und damit dann eure Aussage auch paßt, habt ihr zum Arsch dann noch die Tabuzone mit hingezimmert! Hilfe kann ich da nur sagen! Dabei habt ihr den tatsächlichen Kern des Ganzen -das Gegenteil!- bereits verraten. Der ist wohl eurer Kontrolle entglitten. Na was wohl?

 "Und die Brille brachte es an den Tag: Frauen trauen sich - wenn überhaupt- nur von hinten."

 Gerade beim Schwanz sind eben in unserer Gesellschaft brutale Hemmungen (er soll der geile Bock sein!) eingebaut. Und außerdem ist das zumindest ein Teilbeweis dafür, daß sich eure Versuchskarnickel keineswegs unbeobachtet gefühlt haben müssen. Und wenn wir schon dabei sind: Wieso gab´s in dem Artikel die vorgezeigten Männerhintern nichtmal in Kleinformat?

 Pi mal Daumen würde ich zu eurer Untersuchung sagen, daß ihr nicht die unbeeinflußte natürliche Variante des Blickverhaltens der Mädels vorliegen hattet, sondern: Ihr habt ihre (künstliche, ängstliche) Blicksteuerung zu sehen bekommen und einige Merkmale daraus gemessen. Also wieder einmal eine glatte Themaverfehlung!!! Dazu muß ich euch, zwar ungern, aber fairerhalber trotzdem gratulieren. Ich weiß nicht, ob ihr damit die ersten seid, oder ob das Ganze ein alter Hut ist. Ich weiß nicht, ob es dazu irgendwo schon Untersuchungen gibt. Auch wenn es zufällig geschehen ist, hat mich persönlich das Messen von Merkmalen der weiblichen Blicksteuerung dennoch angenehm überrascht, auch wenn ich sonst natürlich ziemlich hart mit euch umspringe.

 Na ja! Ein Trost bleibt noch für euch. Viele Entdeckungen sind als Abfallprodukt von Experimenten entstanden, die gar nicht dafür vorgesehen waren. Solltet ihr nicht beleidigte Leberwurst spielen wollen und euch zu meiner Kritik bekennen, oder eben nur Stellung beziehen, dann biete ich euch ein Interview (ohne Fotos) an. Allerdings nicht nur was Fotos angeht, sondern auch bei allen anderen Bedingungen, unter denen es stattfinden soll, werde ich es nur dann zustande kommen lassen, wenn wir uns auch meinen Vorstellungen entsprechend einigen können. Euer Friedensangebot erwartete ich unter Stichwort: "Wir bekennen uns zu Deiner Kritik".

 Was mir selbst doch etwas Kopfzerbrechen bereitete, ist die Tatsache, daß frau offensichtlich, nicht nur als erstes, sondern auch am meisten auf den Kopf schaut. Und das sowohl von vorne, also auf´s Gesicht, als auch von hinten. Dafür habe ich persönlich nur bedingt eine Erklärung. Mir war nur aufgefallen, daß eben schon wenige graue Härchen im Skalp sich deutlich negativ auswirkten, bzw. ein dunkler färben der Haare und damit auch ein Abdecken der grauen Haare, meine Chancen erhöhte.

 Die bedingte Erklärung: Wenn meine These stimmt, -wovon ich überzeugt bin- daß ihr die weibliche Blicksteuerung bei eurem Test vorliegen hattet, dann ist v.a. eben die Schwanzgegend, aber auch noch teilweise der Arsch zwangsläufig "die Tabuzone". Was soll denn da noch übrig bleiben, wo sie hinschauen sollen? Breite Schultern sind praktisch das einzige wichtige Geschlechtsmerkmal, das noch in Frage kommt. Außerdem ist dieses nicht mit dem Verdacht auf "Gier" gekoppelt.

 Die Letzte aber sehr wichtige Bemerkung zum Favoriten:

"Lange Beine hat er auch. Sie werden mehr beachtet als die Lenden." (Auch deswegen ist es sehr vorteilhaft, wenn wir Schuhe mit höheren Absätzen und evtl. Einlagen tragen !!!)


Dieses BUCH ist das absolut einzigartigste GESCHENK zu WEIHNACHTEN / GEBURTSTAG für einen JUNGEN (ab 18) / MANN !!!

Supereinfach bestellt! NUR 10 Euro auf´s Konto überweisen (z.B jetzt online?): NUR die ERSTEN 100 !
Demian v.Hesse BLZ 76050101 Sparkasse Nbg  Konto: 2849881  Verwendungzweck= Deine Anschrift! FERTIG!
!!!TIP:
Markiere und kopiere die “online Überweisungsbestätigung” und schick sie mir per Mail zu und ich packe “Dein Buch” sofort ein! Lieferzeit ca. 3 Tage! Bitte an: vorsichtfrau@aol.com  Thema: Bestellung! Hier auch direkter Kontakt zu mir! Wenn´s mal eilt! Bin fast täglich online! Kommt mir aber bitte nicht alle 3 Wochen vor Weihnachten an!

Oder: 10 EuroSchein in einen Briefumschlag an: ---Demian v. Hesse ---- 91040 Erlangen ---- Postfach 270121----
Absender nicht vergessen! Deutlich in Druckbuchstaben! Das war´s auch! Nichts mehr dazu! Fertig!

Normale Lieferzeit für Überw. 2 für Brief 3 Wochen! UND! Du schenkst nicht nur ein “billiges” Buch! Wenn “er” es gründlich ließt, rettest Du seine “männliche Selle”!!! :-) Das ist ein Versprechen! Und was ist mit Deiner? AKTUELLER PREIS Bestellung  per Nachname...--> www.das-buch-fuer-den-mann.de (anklicken)
 

Hat Dir das, was Du hier auf dieser Seite gelesen hast, gefallen???

Wenn ja, markier und kopier doch mal den ganzen Inhalt dieser Seite,  einschließlich den Angaben zu Startseite, Letzte Warnung bzw. wo das Buch erhältlich ist und klatsch den Mist in eine E-Mail! Als Empfänger einfach  alle in Deinem Adressbuch! Wäre doch ne verdammt gute Gelegenheit wieder mal was von sich hören zu lassen und du hättest auch ein großen Beitrag dazu geleistet, daß sich die Kacke zwischen den Geschlechtern zum besseren wendet!!!